Der Vorstand des Vereins »Friedberger Begegnungsgarten« (v. l.): Klaus Schumacher, Bernd Baier, Vorsitzender Hannes Motsch, Karin Johannsmann, Heidi Nitschke, Wolfgang Dittrich und Gerlinde Jallow. (Foto: Frank-Uwe Pfuhl)

Gemeinsam gärtnern

Garten der Begegnung entsteht neben Jimbala

Seit einigen Jahren entstehen in vielen Städten Initiativen, die gemeinschaftlich Gemüse und Obst anbauen. Der Verein »Friedberger Begegnungsgarten« setzt das Konzept an den 24 Hallen um.

Wetterauer Zeitung, 17. Mai 2018, 14:00 Uhr

Von Jürgen Wagner

DONNERSTAG, 05. APRIL 2018
FRANKFURTER RUNDSCHAU
Friedberg Mehrere Vereine und das Evangelische Dekanat planen neben der Kinderfarm Jimbala einen „City Garden“

Aus der Wetterauer Zeitung vom 05. Dezember 2017

Auf Initiative der Kinderfarm Jimbala soll neben deren Abenteuerspielplatz an den 24 Hallen ein knapp ein Hektar großer »City Garden« entstehen. Noch fehlt allerdings das Okay der Stadt.

Friedberger City Garden

Bereits seit einigen Jahren sind in zahlreichen Städten und Gemeinden Initiativen und Projekte entstanden, die das gemeinschaftliche Bewirtschaften von Brachflächen und Gärten erproben, um damit Experimentierräume für ein lebenswertes Miteinander der Bewohner von urbanen Räumen zu schaffen. Solche Initiativen und Projekte treten häufig mit Bezeichnungen wie, urban gardening, urban farming, gemeinsam garteln oder internationale bzw. interkulturelle Gärten an die Öffentlichkeit.

VCNT - Visitorcounter

Heute 36 Gestern 57 Woche 255 Monat 1630 Insgesamt 19331

Kubik-Rubik Joomla! Extensions