Nach Gründung des Vereins am 2018 wurde zunächst die Infrastruktur (Brunnen, Wege, Wasser- und Stromleitung) auf dem Gelände hergestellt.

Das Gelände wurde mit einem Wildzaun eingefasst, um zu große Wildschäden zu vermeiden. Unser Tipp : Eine gründliche Vorabplanung ist zwar arbeitsintensiv, aber im Nachhinein ungemein wichtig und hilfreich !!

Es erfolgte die Zuteilung der Flächen an die beteiligten Vereine und deren Mitglieder.

 

In 2020 konnte dann mit dem Gärtnern begonnen werden, wobei zunächst ca. 1/3 der Fläche genutzt wurde.

Der Rest ist bis zur weiteren Vergabe an Mitglieder/Vereine als Streuobstwiese und Blühfläche hergestellt worden. Da es sich bis dahin um eine reine Ackerfläche handelte, musste der Boden zunächst verbessert werden. Dies konnte auch durch die großzügige Spende der „Anstiftung“ und viele freiwillige Helfer/Interessenten bewerkstelligt werden.

Es wurde dann auch der Bau von Unterständen, Kompost-Toiletten und einem Freisitz realisiert, sodass mit dem eigentlichen Gärtnern begonnen werden konnte.

So entstand und vergrößert sich der Begegnungsgarten permanent, es konnte schon viel geerntet werden, gemeinsame Feiern (Frühjahrsfest, Erntedankfest, Kartoffelfest) haben trotz Corona stattgefunden  und schöne Ecken laden zum Genießen ein.

Natürlich gab es auch kleinere Rückschläge, z.B. kamen uns in der Anfangsphase eine ganze Menge Pflanzen und Früchte abhanden. Aber wir haben nicht aufgegeben, im Gegenteil, jetzt ist alles noch viel schöner und dank der Unterstützung auch anderer Institutionen werden die individuellen und gemeinsamen Anbauflächen immer größer. Schwierig war aufgrund der Pandemie natürlich das Fördern des Gemeinschafts-gedankens, aber auch hier kommen wir Stück für Stück weiter.

In 2021 wurde weiter fleißig angepflanzt, gemeinsame Gärten wie ein Bibelgarten und ein Garten mit Färberblumen sind entstanden. Mittlerweile sind 2/3 der Gesamtfläche an die Mitgliedsvereine und deren Mitglieder vergeben. Der Freisitz wurde mit einem Gründach versehen, das in Zusammenarbeit mit den Botanischen Gärten/Frankfurt und dem Institut für Nachhaltigkeit/Friedrichsdorf als Pilot-/Vorzeigeprojekt dienen soll. Das neueste Projekt ist der Aufbau eine Garten-Bibliothek mit Samensammlung in einem Bauwagen vor Ort.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei der Anstiftung für die Unterstützung. Gerne sind wir bereit, unsere Erfahrungen mit anderen Initiativen zu teilen.

Friedberg, den 8.11.2021

 

 


 

VCNT - Visitorcounter

Heute 46 Gestern 159 Woche 841 Monat 3811 Insgesamt 144194

Kubik-Rubik Joomla! Extensions