Liebe Kinder, liebe Mitglieder, liebe Freunde und Freundinnen von Jimbala!

Ein weiteres Jimbala-Jahr neigt sich dem Ende zu – und was für ein Jahr! Wir möchten mit euch ein wenig zurück blicken, voraus schauen und vor allem Danke sagen!

Zu Beginn des Jahres führten wir unsere im Herbst begonnenen Themen-Monate fort. Der „Feuer-Februar“, wo wir viele Leckereien über dem Feuer kochten, Kerzenschiffchen bastelten und Anzünder produzierten sollte vorerst der letzte Monat vor einer mehrwöchigen coronabedingten Schließung sein. Nach der Wiederöffnung der Farm im Mai warteten im neu angelegten Jimbala-Garten bereits die ersten Radieschen sehnsüchtig darauf, von Kindern geerntet zu werden! Während des Sommers konnte weitestgehend der normale Farm-Alltag beibehalten werden. Gegenüber anderen Einrichtungen hatten wir das große Glück, dass wir die ganze Zeit über draußen sind und so konnten viele wunderbare Sommer-Abenteuer gemeinsam mit den Kindern erlebt werden. Seit Anfang November war die Farm dann coronabedingt erneut geschlossen. Die von uns angedachte wöchentliche Lesenacht am Lagerfeuer, die wir in Kooperation mit der Stadtbücherei organisiert hatten, konnte lediglich einmalig am Halloween-Tag stattfinden. Auch unser Kinderstadt-Projekt musste wegen Corona leider kurz vor Ende unterbrochen werden. Wir planen, das Projekt Kinderstadt im kommenden Frühjahr zu vollenden. Wie schade! Umso dankbarer blicken wir auf das zurück, was in diesem verrückten Jahr möglich war – denn das war ganz schön viel: Drei Wochen Sommerferien, wo es auf große Weltenmeere hinaus ging, eine Woche Herbstferien, wo wir in die Steinzeit reisten, ein sommerlicher Kräuterworkshop, eine herbstliche Vogelwanderung, ein Futtertrog-Bau für die Rebhühner, ein Ausflug in die Kletterhalle nach Gießen und neben all den großen und besonderen Aktivitäten der herrliche und wunderbare Farm-Alltag: Wir begrüßten zwei Mal für mehrere Wochen unsere lieb gewonnenen Schafe, die mittlerweile zur Farm dazu gehören wie die Hunde Dari und Aischa, die Wespen, Rebhühner, Fasane, Rotkehlchen und Mäuse! Speckstein schleifen, Hüttenbau, Gartenarbeit, Wasserschlachten, Eisparty, Naturkosmetikproduktion, Wasserfilteranlagenbau, Lagerfeuerromantik, Bastelprojekte...

Langweilig wurde uns ganz gewiss nie!

Wir möchten uns sehr herzlich bei den vielen Menschen bedanken, die uns in irgendeiner Art und Weise unterstützt haben. Sei es in Form von Geld- oder Sachspenden, sei es ein mitgebrachter Kuchen, sei es Hilfe beim Aufbau des Pavillons, sei es durch eine mitgetragene Gießkanne in den heißen Sommermonaten, sei es durch Hilfe bei Bau-Projekten oder, oder, oder...

Ein riesengroßes Danke gilt allerdings denjenigen, ohne die unsere Farm ziemlich still wäre: Die zahlreichen Kinder – unsere lieben Wiederholungstäter und unsere neuen Freunde und Freundinnen :-) Eure Kreativität, euer Tatendrang, eure Ideen, eure Energie, eure Neugier, eure Begeisterung für die Natur bescherten uns eine wunderbare Zeit!

Unser momentanes Förderprojekt bei Aktion Mensch endet am 31.12.2020.

Aber keine Sorge, denn die neue Förderperiode mit Aktion Mensch ist bereits in trockenen Tüchern. Am 1.3.2021 starten wir fresh mit euch in den Frühling. Davor hat die Farm zwei Monate geschlossen.

Als kleines Dankeschön haben wir für euch an das Jimbala-Tor ein paar feine Gaben gehängt – wenn wir schon keine Weihnachtsfeier mit euch machen können! :-( Ihr könnt jederzeit vorbei kommen und euch ein kleines Tütchen mitnehmen!

Bitte seid so fair und nehmt euch pro Kind nur ein Päckchen, es soll schließlich für viele reichen! Wenn sie weg sind, sind sie leider weg...

Unsere lieben Honorarkräfte erhalten eine separate Dankes-Mail von uns – doch an dieser Stelle möchten wir auch noch einmal erwähnen, dass ohne sie der Laden nicht so hätte laufen können wie er gelaufen ist. An den Samstagen, während Urlaubszeiten und ganz besonders bei den Ferienspielen sind sie uns mit ihrem Einsatz eine wahnsinnig große Unterstützung!

Wir danken ganz herzlich dem Vorstand, dass er uns Hauptamtlichen wahnsinnig viel Gestaltungsfreiraum lässt und sich mit vielen unterschiedlichen Kompetenzen bei Ratlosigkeit einbringt. Ob Baupläne, Finanzierungsfragen, Tierfragen, - für jeden Bereich haben wir unsere Experten-Ansprechpartner. Das wissen wir sehr zu schätzen.

In diesem Sinne wünschen wir euch ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr!

Wir erwarten euch im Frühjahr im Gemüsebeet, am Lagerfeuer, am Basteltisch, vor der Werkbank oder im Schafstall!

Alles Gute und passt auf euch auf,

Simon und Esther

VCNT - Visitorcounter

Heute 32 Gestern 154 Woche 448 Monat 3499 Insgesamt 84807

Kubik-Rubik Joomla! Extensions