bereits während meines längeren Auslandsaufendhalts habe ich von dem feigen Bandanschlag erfahren. Leider konnte ich nicht persönlich aktiv eingreifen und dem Verein in dieser schweren Zeit aktiv beistehen.

Ich bin ausgesprochen positiv überrascht und erfreut, welche Unterstützung Jimbala von vielen Seiten zuteil wurde und bewundere das Engagement von allen beteiligten Akteuren.

Ich bin nun wieder im Lande und möchte in meiner Funktion als 1. Vorsitzender von Jimbala e. V, allen Helfern, Spendern und Unterstützern recht herzlich danken.

Vor allem hat uns die schnelle und unbürokratische Unterstützung der Stadt Friedberg sehr geholfen. Ein besonderer Dank geht an Bürgermeister Dirk Antkowiak und der Amtsleiterin für soziale und kulturelle Dienste Frau Christine Böhmerl. Mein Dank gilt aber auch allen, die uns mit Sach- und Geldspenden und persönlicher Unterstützung geholfen haben.

Die positive Resonanz aus der Bevölkerung und die große Hilfsbereitschaft geben uns Mut und Kraft den Wiederaufbau zu gestalten. Wir werden verstärkt daran arbeiten, Jimbala als soziale Einrichtung in Friedberg dauerhaft und nachhaltig zu etablieren.

 Vielen Dank

Prof. Dr. Gerd Stüwe

  1. Vorsitzender Kinderfarm Jimbala e.V.

VCNT - Visitorcounter

Heute 18 Gestern 53 Woche 265 Monat 730 Insgesamt 22362

Kubik-Rubik Joomla! Extensions