bereits während meines längeren Auslandsaufendhalts habe ich von dem feigen Bandanschlag erfahren. Leider konnte ich nicht persönlich aktiv eingreifen und dem Verein in dieser schweren Zeit aktiv beistehen.

Ich bin ausgesprochen positiv überrascht und erfreut, welche Unterstützung Jimbala von vielen Seiten zuteil wurde und bewundere das Engagement von allen beteiligten Akteuren.

Ich bin nun wieder im Lande und möchte in meiner Funktion als 1. Vorsitzender von Jimbala e. V, allen Helfern, Spendern und Unterstützern recht herzlich danken.

Vor allem hat uns die schnelle und unbürokratische Unterstützung der Stadt Friedberg sehr geholfen. Ein besonderer Dank geht an Bürgermeister Dirk Antkowiak und der Amtsleiterin für soziale und kulturelle Dienste Frau Christine Böhmerl. Mein Dank gilt aber auch allen, die uns mit Sach- und Geldspenden und persönlicher Unterstützung geholfen haben.

Die positive Resonanz aus der Bevölkerung und die große Hilfsbereitschaft geben uns Mut und Kraft den Wiederaufbau zu gestalten. Wir werden verstärkt daran arbeiten, Jimbala als soziale Einrichtung in Friedberg dauerhaft und nachhaltig zu etablieren.

 Vielen Dank

Prof. Dr. Gerd Stüwe

  1. Vorsitzender Kinderfarm Jimbala e.V.
Tag der Biene auf Jimbala
 Die Kinderfarm Jimbala öffnet am Sonntag den 15.7. wie gewohnt von 15.00 -18.00 Uhr.An diesem Tag spielen die Jimbala-Bienen eine besondere Rolle. Volkmar Heitmann und seine Tochter Paula führen um 16.00 Uhr alle Interessiertenzu den Bienen der Kinderfarm, die ihr Zuhause auf dem gegenüberlegenden Gelände des NABU-Gartens haben.Auch die wilden Erdbienen auf dem Farmgelände stellen sie vor.
 
Wie leben die Bienen als "Haustier", wie die wilden Bienen?
 
Die Jimbala- Bienen sind sehr friedlich. Trotzdem bitte etwas langärmliches mitnehmen - und lange Hosen. Kinder mit langen Haaren sollten eine Kappe dabeihaben, um die hochgesteckten Haare darunter verbergen zu können: Dann können sich keine Bienen in den Haaren verfangen und keine Panik bekommen. Wer Lederhandschuhe oder dickere Gummihandschuhe hat, auch diese bitte mitbringen: Dann können auch Teile aus den Bienenkästen angefasst werden, ohne Angst haben zu müssen, eventuell doch mal gestochen zu werden.

Video HR fernsehen Maintower vom 10.07.2018

 

Ihr Lieben!
Erstmal möchten wir uns bei allen recht herzlich für die lieben Nachrichten und die große Hilfsbereitschaft nach dem Brand diese Woche bedanken. Die Anteilnahme und die Spenden, die uns schon erreicht haben, haben uns wirklich überwältigt und motiviert, so dass wir sicher sind, mit eurer Hilfe bald alles wieder aufbauen zu können. Für diejenigen die uns über Sachspenden weiter helfen möchten, haben wir eine Liste vorbereitet, die wir regelmäßig aktualisieren. Bitte schaut in der Liste, was noch gebraucht wird und nehmt gerne Kontakt mit uns auf.
Via Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Oder telefonisch
0151 - 143 945 79 oder 0151 - 242 210 82
Vielen Dank für eure große Hilfe und ein schönes Wochenende Simon &Alina

Liste der benötigten Dinge und Utensilien

Küche:

  • Schüsseln div. Größen für Salat etc.
  • Schneebesen
  • Suppenlöffel & -Kellen
  • Drück-Kaffeekanne“ mit Ausguss
  • Lagerfeuertaugliche Pfannen oder Töpfe
  • Kaffeemaschine groß (20-100 Tassen) für Feste
  • Rühschüsseln
  • Siebe fein & Grob z.B. zum Abtropfen von Reis (fein) & Nudeln (grob)
  • Schaumlöffel
  • Kochlöffel
  • Servierteller/-platten
  • Tupperdosen & Aufbewahrungsboxen
  • Auflaufform
  • Kuchenform und Ausstecher
  • Geschirr (je vollständiger desto besser)
  • Plastikgeschirr – Becher und Teller
  • Thermoskannen für Kaffee & Tee
  • Kaffeemaschine klein
  • Wasserkocher
  • Waffeleisen
  • Gewürzregal
  • Mülleimer
  • Spül- & Küchentücher, Schwämme, bürsten
  • Eimer, Handfeger

 

Bastel- & Baumaterialien:

  • Tonpapier, Fotokarton
  • Faltpapier
  • Wasserfarben, Pinsel
  • Schultempera, Gauche, Acrylfarben
  • Buntstifte, Wachsmaler, Kreide
  • Bleistifte, Kulis, Edding
  • Spitzer, Radiergummis
  • Lineale, Geodreiecke
  • Scheren, Stanzen, Locher, Tacker, Cutter, Bastelskalpell
  • Schneideunterlagen
  • Wolle, Häkel & Stricknadeln, Stricklisl
  • Kordel, Bänder, Perlgarn
  • Nylonfaden, Baumwollschnur
  • Lederreste, Lederbänder, Stanzen, Punzen, Lederwerkzeug
  • Stoffreste
  • Nähutensilien (Nadeln, Faden, Auftrenner, Schneiderkreide, etc)
  • Knöpfe, Druckknöpfe (+ Werkzeug), Reißverschlüsse, Haken/ Ösen
  • Heißklebepistole
  • Brennpeter/Lötkolben
  • Linolmesser/-ahlen, Linol
  • Korken, Bast, Perlen
  • Filz, Filznadeln
  • Kernseife, Seifen
  • Gummibänder, Hutschnur, Hosengummis
  • Moosgummi

 

Weiteres:

  • Regale, Aufbewahrungsboxen
  • Bauwagen, Container
  • Werkbank
  • Schraubstöcke
  • Handsägen
  • Bits
  • Bau- & Bastelholz
  • Schrauben & Nägel (sortiert)
  • Abschattung (Planen, Sonnensegel, etc.)

 

 

Friedberg, 26.Juni 2018. Am Dienstagmorgen hat ein Feuer auf der Kinderfarm gewütet und erhebliche Sachschäden verursacht. Die Flammen wurden in den frühen Morgenstunden bemerkt und konnten von den Feuerwehren aus Dorheim und Friedberg gelöscht werden.

Zurück blieb ein Haufen verkohlter Balken und ausgebrannter Räume. Unser voll ausgestatteter Küchencontainer, die Außenküche, das Bauholzlager und ein Bauwagen voller Bastelmaterial wurden völlig zerstört. Was in jahrelanger Arbeit aufgebaut wurde, ist dahin. Dabei brauchen wir gerade jetzt unsere Küche und unser Bastelmaterial, denn bald beginnen die Ferienspiele auf der Kinderfarm.

Die Polizei geht von vorsätzlicher Brandstiftung aus, wer es war und warum die Kinderfarm Ziel der Brandstifter war, ist unklar.

Wir sind jetzt dringend auf Spenden angewiesen, um zumindest erst einmal improvisieren zu können, aber auch, um die verlorenen Sachen zu ersetzen. Sachspenden, vom Bauwagen über gutes Bauholz bis zum Küchengerät, helfen uns weiter. Melden Sie sich bei uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Aber auch Geldspenden helfen uns weiter, schon mit kleinen Beiträgen können wir erst einmal den Betrieb am Laufen halten. Wir freuen uns über jede Spende auf unser Vereinskonto bei der SPARKASSE OBERHESSEN, IBAN DE77 5185 0079 0027 0592 60 oder der VOLKSBANK MITTELHESSEN, IBAN DE30 5139 0000 0013 4058 08.

Bitte helfen Sie uns: für unsere Farm, für unsere Kinder, für unsere Stadt!

Wenn sie eine Spendenbescheinigung benötigen, geben Sie bitte Ihre Anschrift auf der Überweisung an oder senden Sie eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Liebe Jimbala-Freunde,
Wir haben für euch ein tolles Wochenprogramm zusammengestellt. Ihr könnt von nun an schauen, welche Aktivitäten wir an welchem Tag in der Woche planen. Es wird trotzdem jede Woche andere Angebote geben. Um zu erfahren, was genau gekocht, gespielt oder erforscht wird, müsst ihr also rüberkommen! Schaut doch einfach mal wieder vorbei, wir freuen uns auf euren Besuch!
Simon&Alina

Am Sonntag, den 17. Juni ist es wieder soweit: auf der Kinderfarm Jimbala wird zum fünften Mal der Internationale Vätertag gefeiert.
Von 15.00 bis 18.00 Uhr bieten einige Akteure den großen und kleinen Gästen spannende Aktionen zum Zuhören, Zuschauen und Mitmachen an.
 
Der Baggerfahrer gräbt mit Hilfe der Kinder Löcher und Gräben, die in der nächsten Zeit auf dem Gelände benötigt werden.
Zwischen den beiden Hügeln fliegen Pfeile. Der Bogenbauer und -schütze ist zum wiederholten Mal da und führt in die Technik des Bogenschießens ein. Die (künstlichen) Wildschweine und Raubvögel  sind ein begehrtes Ziel.
 
An anderer, sicherer Stelle wartet ein lebendiger Uhu auf neugierige Besucher.
Außerdem läßt sich über ein weiteres bei uns beheimatetes Tier viel erfahren: das Bibermobil der Umweltwerkstatt Wetterau lädt zum Fragen ein.
 
Wer lieber selber gestalten möchte, hat die Gelegenheit, auf Holzplatten Krafttiere zu zeichnen, diese aus Speckstein oder Ton herzustellen oder an der Töpferscheibe kleine Gefäße zu drehen.
 
An einem verschwiegenen Ort wartet die Märchenfrau auf Menschen, die sich von Vätern und Kindern und Abenteuern 
erzählen lassen möchten.
 
Und auch das "Väterlexikon" erhält neue Einträge. Die anwesenden Väter können durch ihre Geschichten dazu beitragen.
 
An diesem Tag plant der Lions Club Wetterau die Übergabe einer Spende zur Unterstützung und Weiterführung  der "tierischen" Projekte.  
 
Kaffee und Kuchen stehen zum Verzehr bereit. Der Duft der Würstchen auf dem Grill lockt sicher Hungrige an und die Feuerstelle ist umlagert von den Stockbrotbäckern, die ihren Durst mit kalten Getränken löschen können.
 
 
Selbstverständlich freut sich der Vorstand der Kinderfarm am Internationalen Vätertag über den Besuch der gesamten Familie und heißt alle willkommen.

Voller Freude setzte sich Hannes Motsch, Vorstandsmitglied des Kinderfarm Jimbala e.V., zum ersten Mal in den nach Losentscheid gewonnenen neuen Ford KA des Vereins.

VCNT - Visitorcounter

Heute 23 Gestern 17 Woche 181 Monat 537 Insgesamt 20434

Kubik-Rubik Joomla! Extensions