Tiger, Affen, Papageien

Aus der Wetterauer Zeitung vom 8.11.2017

Ferienspiele 2017
Die Kinder spielen auf den bunten Cajons, die sie aus Pappsitzhockern angefertigt und dann bemalt haben. (Foto: pv)

Die Herbstferienspiele auf der Kinderfarm Jimbala haben diesmal unter dem Motto »Der Dschungel rockt« gestanden. Was lag da näher, als erst einmal für geeignete Instrumente zu sorgen? Mit Unterstützung der beiden hauptamtlichen Betreuer zauberten die meisten Kinder aus Pappsitzhockern und Farbe bunte Cajons, aus Besenstielen Schlaghölzer und aus Streichholzschachteln, Dosen und kleinen und größeren Steinen Rasseln.

An zwei Tagen war Peter Mahler zu Gast und ließ gemeinsam mit den Kindern und Betreuern wilde Dschungelklänge über das Gelände wehen. Beim Abschlussfest konnten die Kinder den geladenen Eltern und Gästen eine »Dschungelsession« vorführen. Eine Betreuerin baute mit einigen Ferienspielbesuchern eine Menschensiedlung aus vorgefundenen Naturmaterialien (Stroh, Heu, Lehmerde und Stöcke). An anderer Stelle entstanden Masken von im Dschungel lebenden Tieren. Plötzlich sah man sich Affen, Papageien, Tigern und Schlangen gegenüber, auch ein Bär hatte sich in den Dschungel vorgewagt. In der Geschichte, einer altersgerechten Version von Ruyard Kiplings »Dschungelbuch«, die bei der täglichen Morgenrunde an der Feuerstelle gelesen wurde, spielte ein Bär eine wesentliche Rolle.

Das Kräftemessen erhielt von den Kindern ausgearbeitete Regeln und fand in einem abgesteckten räumlichen Rahmen statt. So ließ es sich fünf Tage gut und sicher in einem geschützten Dschungelgebiet leben.

 

VCNT - Visitorcounter

Heute 13 Gestern 44 Woche 57 Monat 785 Insgesamt 15655

Kubik-Rubik Joomla! Extensions